Sneak Preview: So sieht es aus auf unserer Baustelle:

Am 3. März 2020 zeigten sich uns folgende Bilder beim Umbau des ehemaligen K-Gebäudes am Zionswald 12: 

Im Eingangsbereich ist noch ziemlich Baustelle:

Baustelle 2020 Eingangsbereich

Im Praktikum in Dänemark und Berlin

Erasmus Logo

In der Vorweihnachtszeit 2019 absolvierten drei Studierende des Bethel Berufskollegs ihre Praktika in Dänemark und Berlin. Sie arbeiteten in Kitas und sind sich einig, dass die Zeit in einem dem üblichen Lebensmittelpunkt fernen Umfeld eine sehr wertvolle Erfahrung darstellt, die sie sofort erweitern wollen würden.

David Lossau und Lea Winterhoff aus der Examensklasse der Fachschule des Sozialwesens in der Fachrichtung Erziehungswissenschaften verbrachten einige Wochen in Dänemark (Sonderborg und Rinkenæs).

Die Europäische Union fördert durch das Programm Erasmus+ Kontakte und Aufenthalte von Schülern, Studenten und Lehrenden im Bereich der Erwachsenenbildung. Wachstum, Arbeitsplätze, soziale Gerechtigkeit und Integration innerhalb der EU werden hierdurch unterstützt. Wer in seinem Lebenslauf Auslandserfahrungen und sogar internationale Berufskompetenzen nachweisen kann, verfügt über einen deutlichen Pluspunkt. Wer sich für das Erasmus+ Programm interessiert, erfährt bei Anna Kipp weitere Details.

Impulsforum zum Holocaust-Gedenktag - Ein Zeitzeuge berichtet

Forum Vortrag KZ Befreiung

Es ist mucksmäuschenstill im voll besetzen und sonst so lebhaften Forum des Berufskollegs. Nur die Stimme von Hugo Heinemann erfüllt den Raum. Schulleiter Rudi Hans zeigt den Film „Hugo Heinemann – Zeitzeuge aus Auschwitz“. 

Der Film ist im Frühjahr 2019 als Projektarbeit in der Fachschule für Heilpädagogik entstanden. Die Studierenden Lina Hagedorn, Sarah Ossowski und Pauline Zollfrank haben Hugo Heinemann zu seiner Jugend im Ruhrgebiet und zu seiner Häftlingszeit in den Konzentrationslagern der Nazis interviewt.